Universität Osnabrück Fachbereich 3 
Erziehungs- und
Kulturwissenschaften
Willkommen
Welcome 
1995 

Im Rahmen der KlangArt stellt der Verein Forum Musik & Elektronik mit finanzieller und organisatorische Hilfe der Stadt Osnabrück und der Universität Osnabrück jeweils das Programm für den Festival-Teil zusammen. Konzerte. Performances und open-air-Aufführungen bilden den Kern des künstlerischen KlangArt-Bereichs.
Der von der Universität Osnabrück ausgetragene wissenschaftliche Kongreß widmete sich den kulturellen, künstlerischen, wissenschaftlichen und pädagogischen Folgen und Möglichkeiten der immer wichtigeren Wechselwirkung von Musik und Technik. Schwerpunktthema war die Frage nach der Digitalisierung der Medien und der damit verbundenen denkbaren "Digitalisierung" der Musikästhetik.

Zum Kongreßprogramm !
KlangArt-Festival-Programm 1995

MITTWOCH, 07.06.95

Stadthalle klangstart

20:00 Uhr Lydia Kavina (Theremin), Thomas Kessler Ensemble, Marc Ainger / Theresa Jarvis (Woman in a Bath Tub), Vinko Globokar (Posaune), Elisabeth Chojnacka (Cembalo)
 

Dominikanerkirche klangnacht I

22:30 Uhr Hans-Joachim Roedelius & Friends
 

DONNERSTAG, 08.06.95

Planetarium Stars'n'Bytes

18:00 Uhr Wolfgang-Martin Stroh / Reinhard Schimmelpfennig "Das MIDI-Planetarium"
 

Stadthalle Les Haut-Parleurs

20:00 Uhr "Groupe de Recherches Musicales " (INA GRM Paris) mit Francois Bayle, Daniel Teruggi, Francois Donato, Bernard Parmegiani, Jean Schwarz mit dem Acousmonium

Haus der Jugend klangnacht II

22:30 Uhr Aparis

FREITAG, 09.06.95

Haus der Jugend klangnacht III

20:00 Uhr Artlive!, Fred Frith & Bob Ostertag
 

Parkgarage/Stadthaus Rave In

22:30 "The Bassment Experience" - Tekkno-Party im Parkhaus, DJs & Live Acts
 

SAMSTAG, 10.06.95

Rathausplatz arthouse Rathaus

15:30 "Später Schall", Multimedia-Performance von

Roland Pfrengle, Berlin (mußte ausfallen, wird 1996 nachgeholt)

Schloßgarten Open Air

17:00 Live Acts mit Victory of the Better Man, Franck Band, featuring Wolfgang Mitterer, Die Dissidenten
 

Dominikanerkirche Access All Areas

21:00 Uhr Performance, Tapes und Tanz
Helmut Dencker, John Duesenberry, Hans Ulrich Humpert, Christian Banasik, Micahel Matthews & Theres Costes, Granulare Synthesen, Henning Berg, Das Blaue Palais &Lightline Showlaser
 

KlangInstallationen

Peter Vogel: Musikalisch-kybernetisches Experiment

Nikolaus Heyduck: Bruchstücke für zwölf Lautsprecher

Wilhelm Kramer: Die Realien jubilieren

Momika von Wedel: klangtafeln

Simone Simons / Peter Bosch: Electric Swaying Orchestra

Lightline Showlaser: LASER Triangulum (über osnabrücker Innenstadt)



Weitere Auskünfte erteilt das Organisationsbüro des Trägervereins
Forum Musik & Elektronik
Bierstr. 39 (Dominikanerkloster), D-49074 Osnabrück
TEL (+)541/2 49 60 - FAX (+)541/2 49 13

logo2
Referenten der Podiumsdiskussion zum Thema Digitalisierung der Medien - Digitalisierung der Musikästhetik beim KlangArt-Kongreß 1995
(v.l.: Prof. P. Bienert, Prof. Dr. R. Frisius, PD Dr. N. Knolle, Prof. Dr. J.P. Fricke, Prof. Dr. B. Enders, Prof. Dr. H. de la Motte-Haber, Prof. Dr. L. Landy)
KlangArt-Kongreß 1995

Die Vorträge und Zusammenfassungen beiden Podiumsdiskussionen des KlangArt-Kongresses 1991 sind in der folgenden Publikation enthalten:

Kongreßband "Neue Musiktechnologie ´95"

herausgegeben von Bernd Enders und Niels Knolle
Inhalt

Vorwort      7

Jobst P. Fricke
Musik: Analog - digital - analog. 
Digitalisierung und Begrifflichkeit als Norm in einer scheinbar analogen Welt 38

Norbert Schläbitz 
Computer = Sampler ? Techno oder: Die Musik der Stille in Echtzeit 170

Niels Knolle, Axel Weidenfeld
‘Unplugged’ - Stationen der Produktion, Distribution und Rezeption von Musik unter dem Einfluß von Technik  78

Rudolf Frisius
CONCERT IMAGINAIRE 
Neue Entwicklungen in der Musik des 20. Jahrhunderts: Die Lautsprechermusik 52

Elena Ungeheuer
Analoge Handschriften 
Kompositorische Facetten des Kölner Studios für elektronische Musik in den fünfziger Jahren 193

Barbara Barthelmes 
Musikklitterung, posaunen-getriebene Elektronik und Klang-aquarien 
Klang-basteleien in der zeitgenössischen Musik 211

Helga de la Motte-Haber
Digitalisierung und Hypermedia - Der Traum von der multimedialen Übersetzbarkeit 225

Clemens von Reusner
Musik und Grafik - Das Programm KANDINSKY MUSIC PAINTER 134

Wilfried  Jentzsch 
GRAPHIC COMPOSER - das erste graphikorientierte Kompositionsprogramm für  Macintosh-Computer 277

Baoqiang Han
Traditional vs. Modern: Chinese Electronic Music 247

Hans Ulrich Humpert
STIMMEN  -  CHÖRE  -  KLÄNGE 252

Henning Berg
Duo-Improvisation mit einer Maschine - zu Risiken und Nebenwirkungen 10

Leigh Landy 
Digital Technology Can Aid in Bringing Music Back as a Part of Life 290

Christoph Reuter
Multimediale Präsentation eines Lexikons der Musikautomaten 155

William Renwick, David Walker
Multimedia Music Instruction Using Toolbook 349

Peer Sitter
Mit Auge, Ohr und Maus - Anmerkungen zum Multimediaeinsatz in der Musikwissenschaft 370

Bernd Enders
Besonderheiten der Erstellung von Musiktutorials und Multimedia-Applikationen mit der Autorensprache CAMI-Talk  370

Renate Müller
Neue Forschungstechnologie: Der Klingende Fragebogen auf dem Multimedia-Computer 101

Richard Parncutt
Recording Piano Fingering in Live Performance 343

Bram Gätjen
Musik am Ohr - Anmerkungen zur Klangaufnahme von Musikinstrumenten 65

Iris Hüne
Interindividuelle Hörversuche zu den Intonationsunterschieden historischer Stimmungssysteme 260

Joachim Langnickel, Johannes Feulner
Informationsstrukturen in der Musik. 
Analyse und Modellierung mit Methoden der Informatik an der Universität Karlsruhe 299

Marc Ainger
Sound Design Paradigms in the Digital Age 219

Guerino Mazzola 
Towards Big Science: Geometric Logic of Music and its Technology 324

Oliver Zahorka
From Sign to Sound - Analysis and Performance of Musical Scores on the RUBATO Workstation 392

Tillman Weyde
Grammatikbasierte harmonische Analyse von Jazzstandards mit Computerunterstützung                  400

Giovanni De Poli, Davide Rocchesso
Sound Models in the Multimedia Age 232

Daniel Teruggi 
Digital produced music and hand controlled Sound diffusion systems 
The Acousmonium and the performance of Acousmatic Music 379

Thomas Kessler
Gesucht Zukunftsmusiker 
Der Audio-Designer: Aufgaben, Ausbildung, Chancen in einem neuen Musikerberuf 286

Andreas Wernsing
„Auf jeden Pott ‘nen Deckel!“ 
Programmformate im Zeitalter digitaler Vernetzung 383

Thomas Münch
24 Stunden in 3 Minuten? 
Computergestützte Musikplanung im Radio der 90er Jahre 116

Leo Danilenko
Künftige Verteilwege für digitale Audiodaten 
Hör-Rundfunk - ein wandlungsfähiges Medium der Audiodistribu-tion 22

Gerd Walter, Wolfgang Reinfeldt
Das Projekt ‘MUSIK UND COMPUTER’ der Cäcilienschule Oldenburg 206

Christine Flender, Markus Heuger
Digitalisierung der Medien - Digitalisierung der Musikästhetik
Bericht über die Podiumsdiskussion 409

Kongreßprogramm und Abstracts 425
Vitae 438
Inhalt der CD-ROM 500
 

Koordination der KlangArt-Kongresse: Prof. Dr. Bernd Enders 
e-mail: bernd.enders@uni-osnabrueck.de
Forschungsstelle Musik- und Medientechnologie

Universität Osnabrück
Fachbereich Erziehungs- und Kulturwissenschaften 
Musik/Musikwissenschaft 

Schloß-Hauptgebäude, Neuer Graben 
D-49082 Osnabrück 
TEL (+)541/969-4147 - FAX (+)541/969-4775 

http://www.musik.uni-osnabrueck.de/veranstaltungen/klangart